Test-planning in Milbertshofen V

Hannah Buchholzer
Christoph Hultsch
Bianca Martsch
Dennis Vershynin
Professur
Städtebau und Wohnungswesen
Projektarbeit

Der städtische Randblock definiert und prägt die europäische Stadt. Konsequente Kanten verdeutlichen die Schwelle zwischen öffentlichem und privatem Raum. Die Umgrenzungsstruktur definiert die Straße mit Fassaden, welche einigen konsequenten Regeln folgt und enthält einen inneren Raum oder Hof, welcher den Bewohnern Luft, Sonne und Erholungsraum bietet. Die Einfachheit und Direktheit verleihen dieser städtischen Figur eine unverkennbare Vielseitigkeit in ihrer Organisation und Raumökonomie. Das Territorium ist klar abgegrenzt – jeder versteht es – sowohl dem Passant, der seinen Weg durch die Stadt nach der Anzahl der Blöcke beurteilt, an denen er vorbeiläuft, als auch der Bewohner, der weiß, dass er, sobald er die Schwelle des Tores oder der Verandatür überschreitet, weiß, dass er zu Hause ist.

Der Block befindet sich im Südwesten Milbertshofens. Zur Schleißheimerstraße ist das Innere des Blocks durch sechsstöckige Wohnbebauung vor Lärm geschützt. Wir haben einen neuen Innenhof entworfen, der zur ruhigeren Frohschammerstraße im Osten und zum gegenüberliegenden Areal orientiert ist. Das im Osten an unseren Block angrenzende Areal hat uns dazu bewegt den Block zu öffnen und einen großen öffentlichen Hof zu schaffen. Dort gibt es einen Hof mit einem kleinen Restaurant und Werkstätten sowie eine Weinhandlung. Diese Situation ist einzigartig im Viertel. Als Bindeglied zwischen den beiden Höfen haben wir ein bestehendes Kaffeemühlenhaus erhalten.

Mit verschiedenen Gebäudetypologien erreichen wir eine starke Diversität. Insgesamt haben wir fünf Gebäude neu geplant, deren Nutzungen von normalem Wohnungsbau über Townhouses bis hin zum Cluster reicht. Im Erdgeschoss gibt es neben Gastronomie auch Werkstätten und Büroflächen.

Bei den Fassaden nutzen wir Putz der teilweise gekämmt ausgeführt wird sowie Sichtbeton. Unser Entwurf ist eine Nachverdichtungsmaßnahme, die von der gewachsenen Stadt inspiriert ist: jedes Gebäude soll eine eigene Geschichte erzählen, ohne den Bestand abzuwerten.

Außenraum, Visualisierung
München, 2020, Hannah Buchholzer, Christoph Hultsch, Bianca Martsch, Dennis Vershynin
Grundriss
München, 2020, Hannah Buchholzer, Christoph Hultsch, Bianca Martsch, Dennis Vershynin
Innenraum, Modellfotografie
München, 2020, Hannah Buchholzer, Christoph Hultsch, Bianca Martsch, Dennis Vershynin
Innenraum, Modellfotografie
München, 2020, Hannah Buchholzer, Christoph Hultsch, Bianca Martsch, Dennis Vershynin
Ansicht
München, 2020, Hannah Buchholzer, Christoph Hultsch, Bianca Martsch, Dennis Vershynin
Modell 1:50
München, 2020, Hannah Buchholzer, Christoph Hultsch, Bianca Martsch, Dennis Vershynin