Musterwohnung – St. Quirin 2

Yoonsoon Kim
Kyusoon Choi
Professur
Entwerfen und Konstruieren
Projektarbeit

Die zukünftige Idee zum Wohnen, die anhand einer Kreuzung von dem WFB Wohngrundriss und dem brasilianischen Grundriss konzipiert wird, wird in einer Musterwohnung transportiert. Die Musterwohnung erfüllt sowohl die Wohnbedürfnisse als auch den Veranstaltungsanspruch. Die atmenden Grundrisse der Wohnung mit der Flexiblität im Starren – bzw. keine flexible Wand ist Forschungsziel in der Musterwohnung.

Im brasilianischen Grundriss für diesen Entwurf wurde der Wohnbereich des Hausmädchens vom Familienwohnbereich durch einen gemeinsamen Patio getrennt. Dadurch haben die beiden Parteien Privatsphäre. Im Wohnbereich der Familie liegt ein schmaler Vorraum zwischen Schlafzimmer und Wohnzimmer. Dieser Vorraum, mit Sitzmöglichkeit an der Außenfassade, kann sowohl dem Schlafzimmer als auch dem Wohnzimmer als Erweiterung dienen.

In diesem Entwurf kreuzt der, in der Mitte liegende, Gemeinschaftsbereich den schmalen Erschließungsgang. Dadurch bleibt der Gemeinschaftsbereich großzügig z.B. für Veranstaltung, aber kann auch in zwei Zonen für unterschiedliche Nutzungen des Wohnens aufgeteilt werden. Alle Schlafzimmer haben eine in vertikaler Richtung unabhängige Zimmertür am Erschließungsgang und gleichzeitig in horizontaler Richtung große Türen, die eine Erweiterung mit dem Vorraum oder Gemeinschaftsbereich ermöglichen. Im Wohnzustand kann ein Kind im kleinen Kinderzimmer gegenüber vom Elternzimmer schlafen, und im ausgedehnten Gemeinschaftsbereich (Wohnen + Essen) spielen. Ältere Kinder können im, mit dem Vorraum kombinierten großen Kinderzimmer auf der anderen Seite schlafen und haben Privatsphäre. Wenn das große Kind auszieht, kann das Kinderzimmer als Gästezimmer wieder verkleinert werden. Dann kann der Gemeinschaftsraum durch den Vorraum erweitert werden. Im Veranstaltungsfall können alle Vorräume zum Gemeinschaftsraum kombiniert werden. Das Elternzimmer und die Küche können Richtung Gemeinschaftsraum geöffnet werden. Es stehen der Veranstaltung ca. 50qm freie Fläche (von insgesamt 87qm Wohnfläche) zur Verfügung.

Die Musterwohnung wird in modularer Bauweise gebaut. In den horizontalen Achsen liegen alle tragenden Module. In der Wohnung ist das Schrankmodul mit Schrankflügeln und Tür vorgefertigt. An der Außenfassade sind die Fassadenmodule mit Verglasungsunterlagen und Lüftungsklappe vorgefertigt. Boden- und Dachkonstruktion werden halbiert. Alle Bauteile können einfach nebeneinander vor Ort montiert werden. Die Bauweise ist auch für Geschoßwohnungen geeignet. Die natürliche Querlüftung ist durch die Kreuzung in ganzer Tiefe der Wohnung möglich. An der Außenfassade liegende Küche und Nasszelle brauchen keine zusätzliche mechanische Lüftungsanlage.

Perspektive Innen
Perspektive Innen
Perspektive Aussen und Entwurfspläne
Perspektive Aussen, Lageplan, Prozess, Dreispänne
Entwurfspläne
Grundrisse und Schnitte
Entwurfspläne
Ansichten und Schnittperpektiv
Detail
Detail
Perspektive Innen
Perspektive Innen