Bauernregeln

Studierende
Professur
Baukonstruktion und Baustoffkunde
Seminararbeit

Das Modul Bauernregeln umfasst die Auseinandersetzung mit den wesentlichen baukonstruktiven Regeln. Ziel der Veranstaltung ist die Vertiefung von baukonstruktiven Zusammenhängen. Es wird ein Katalog an „Bauernregeln“ der Baukonstruktion erstellt, die mittels einer abstrakten Fotographie dargestellt werden sollen. Neben dem Erlenen von konstruktivem Wissen steht somit der Wissenstransfer und eine künstlerische, photographische Auseinandersetzung mit einer technischen Fragestellung im Mittelpunkt. Hierbei stehen gestalterische Fertigkeiten im Vordergrund.

Jede Gruppe bearbeitet ein konstruktives Thema (Tragwerk/Hülle/Ausbau/Material), das wiederum in drei Unterpunkte (Beispiel: Tragwerk -> Tragsystem/ Lastabtragung/ Aussteifung) gegliedert ist und von einem Team à 3 Studenten bearbeitet wird. Die Themen werden in der Einführungsveranstaltung verteilt.
Zu jedem dieser Unterpunkte sollten pro Student ca. 5-10 baukonstruktive Regeln aufgestellt werden (Beispiel: „Willst du Holz zum Faulen bringen, musst du‘s zwischen Folien zwingen!“ oder „Ein Tragwerk ist mit 3 Scheiben, die sich nicht in einem Punkt schneiden, ausgesteift“). Diese baukonstruktiven Regeln sollen mit einem Text von ca. 1300 Zeichen eingehend und prägnant erklärt werden. Diese Erklärung ist an Hand von reduzierten und einprägsamen Strichzeichnungen (maximal 3 Stück) zu unterstützen. Diese sollen sowohl graphisch ansprechend als auch komplexe baukonstruktive Zusammenhänge einfach erklären.
Passend zu dieser Regel soll eine künstlerische Fotographie im Kontext eines Bauernhofs (Exkursion!) entstehen, die die Regel im übertragenen Sinn, künstlerisch, ironisch, witzig und abstrakt darstellt. Hierbei geht es um eine bewusste und überspitzte Darstellung und die Übertragung von baukonstruktiven Regeln in ein abstraktens „Bauernhof“- Setting. Für diese Bilder sollen während des Semesters Konzepte erstellt werden, die sich mit (Architektur) Inszenierung und bewusstem Stilbruch auseinandersetzen. Die Umsetzung der Bildidee erfolgt während der obligatorischen Exkursion.