Schaltkreis 93

Leah Maue
Professur
Baukonstruktion und Baustoffkunde
Projektarbeit

Als Gedankenspiel fragt das Projekt (KAR)STADT nach einer zukunftsorientierten Überbauung eines funktional wie konstruktiv in die Jahre gekommenen Stadtbausteins: dem Karstadt am Nordbad. Zukunftsorientiert in dem Sinn, dass die beiden Faktoren – Nachverdichtung und Verkehrswende – in dem Entwurf reflektiert, thematisiert und baulich umgesetzt werden sollen.
Das Geschäfts- und Parkhaus bildet dabei Rahmen und Fundament einer Überplanung und Überbauung. Ergebnis ist ein hybrides Gebäude, welches mit seiner Mischnutzung (Wohnen, Einzelhandel, Produktion, …) und seinem Ausdruck als Entwicklungsmotor für das Umfeld des Standorts funktioniert.
Der Bestand soll so weit möglich erhalten und sinnvoll ergänzt werden. Das Parkhaus kann dabei ganz oder teilweise einer neuen Funktion zugeführt und entsprechend überplant werden.

Das Projekt „Schaltkreis 93“ sieht vor das Bestandsgebäude des Karstadts auf die Grundtragstruktur zu reduzieren und durch eine dreigeschossige Aufstockung im Stil eines Blockrands, angelehnt an die Umgebung, zu ergänzen. Dabei wird die Öffentlichkeit der Bestandsnutzung – des Kaufhauses – weiter beibehalten und so verändert, dass sie einem modernen Nutzungskonzept entspricht. So entsteht im Erdgeschoss und 1. Obergeschoss eine großzügige Markthalle mit Essensständen und Sitzmöglichkeiten, im 2. Obergeschoss eine öffentliche Sportfläche mit zahlreichen Nutzungen und im 3. Obergeschoss ein „Co-Workout-Space“, der nach dem Prinzip der flexiblen Nutzungsanmietung, ähnlich einem Co-Working-Space für Arbeitsplätze, semi-öffentliche Sportflächen schafft. In den oberen drei Geschossen, die durch eine Aufstockung ergänzt werden und in einer leichten Holzbauweise ausgeführt sind, wird dichter Wohnraum geschaffen. Insgesamt wird so der Bestand um mehr als 80 Wohneinheiten, bestehend aus 7 unterschiedlichen Wohntypen erweitert.
Das Erscheinungsbild des neuen Gebäudes „Schaltkreis 93“ wird konsequent hin zu einem industriellen Hybridbau abgeändert. In den unteren Geschossen dominiert eine Transparenz und Durchlässigkeit durch eine Glas- bzw. eine Mash-Fassade, wohingegen sich der obere Wohnteil des Gebäudes geschlossener gibt, was durch eine komplett schließbare Aluminiumwellblechfassade in Erscheinung tritt.

Schaltwerk 93 - Umbau und Aufstockung des Karstadts am Nordbad
München, 2020 @ Max Boehringer, Leah Maue
Konzeptskizze: Bestand - Abriss - Umbau & Aufstockung
München, 2020 @ Max Boehringer, Leah Maue
Grundrisse EG, 2. OG, 4. OG & 6. OG
München, 2020 @ Max Boehringer, Leah Maue
Axonometrie Straßenraum
München, 2020 @ Max Boehringer, Leah Maue
Fassadenschnitt
München, 2020 @ Max Boehringer, Leah Maue
Perspektive Straßenraum - vom Nordbad hin zum Schaltwerk 93
München, 2020 @ Max Boehringer, Leah Maue