Theatralis

Julian Dittlmann
Nikolas Burger
Professur
Green Technologies in Landscape Architecture
Projektarbeit

Das diesjährige Projekt am Lehrstuhl für Green Technologies unter dem Titel „Trees Space Growth“ befasst sich mit dem Thema der Baubotanik und der Aufgabe wie diese als Tragstruktur die herkömmliche Architektur ersetzten kann. Bäume werden nicht mehr nur als Objekt betrachtet, das Material in Form von Holz als Baustoff bietet, sondern sie werden als wachsende Konstruktion betrachtet, die mit Hilfe von Manipulationstechniken in die Form wachsen kann, die zuvor geplant wurde. Hierbei handelt es sich nicht um geschlossene Häuser im herkömmlichen sinne, sondern mehr um Baumräume, Plattformen etc.

Das Projekt Theatralis befindet sich auf einem der bekanntesten Plätze in München, dem Gärtnerplatz. In den letzten Jahren und gerade jetzt, in einer Zeit in der Bars und Clubs geschlossen sind und das nächtliche Leben an öffentlichen Plätzen stattfindet, entfachen immer wieder Diskussionen zwischen Anwohnern und Besuchern der Gärtnerplatzes, die durch starken Lärm in der Nacht aneinander geraten. Mit dem Entwurf Theatralis wollen wir einen Ort schaffen, an dem Kunstschaffende sich präsentieren können in direkter Anlehnung an das Gärtnerplatztheater. Es soll ein Ort entstehen, der von allen Parteien akzeptiert wird und dem Platz eine neue Wahrnehmung verschaffen soll. Auf Plattformen, die durch die Baubotanik gehalten werden, kann ein Theater beobachtet werden. Bei den Plattformen handelt es sich um verschiedene Räume mit unterschiedlichen Atmosphären und räumlichen Qualitäten, die in kleine Räume, größere Räume für mehrere Zuschauer und Gänge unterteilt sind. Diese Aufteilung ist dem klassischen Theater nachempfunden. Im Inneren des Platzes gehen Treppenstufen nach untern in die Platzmitte, und bilden so Sitzstufen aus, die für das Amphitheater benötigt werden.