Tanzlinde Schenklengsfeld

Lavinia Wagner
Christiana Martinelli
Maximilian Kalinke
Johannes Daiberl
Konstantin Flöhl
PublikationProfessur
Green Technologies in Landscape Architecture
Seminararbeit

Die Aufgabe in diesem Seminar war es, anhand unterschiedlicher Darstellungsmethoden über die Geschichte pflanzlicher Strukturen aus allen Teilen der Welt zu spekulieren. Anhand von fünf ausgewählten Zeitpunkten in der Vergangenheit und fünf Möglichen Ereignissen in der Zukunft werden diese Überlegungen gezeigt.

Die spekulative Geschichte der Tanzlinde in Schenklengsfeld wird anhand eines Comics dargestellt. Im Vordergrund steht die, sich wandelnde, kulturelle Bedeutung der Baumes. Die alte Dorflinde war seit jeher der Mittelpunkt des Dorfes und stand oft im Zentrum wichtiger Ereignisse. So hat der Baum im Laufe seines Lebens von Hinrichtungen im Mittelalter bis zu Hochzeiten und Tanzfesten schon viel erlebt.

Planting of the Tree
Munich, August 2020 ©️ Lavinia Wagner
The Tree as a Tribunal
Munich, August 2020 ©️ Christiana Martinelli
Cultural Meeting Point
Munich, August 2020 ©️ Johannes Daiberl
The danger of Dryring Out
Munich, August 2020 ©️ Maximilian Kalinke
The Dying of the Tree
Munich, August 2020 ©️ Johannes Daiberl
Digital Meeting Point
Munich, August 2020 ©️ Maximilian Kalinke