Feuer-Hütte

Professur
Entwerfen und Gestalten
Projektarbeit
Maria-Eich Altenheim befindet sich in Krailling, München. Dort soll eine kleine Kommunikationsarchitektur errichtet werden, um den Alten eine gute Orte zu bieten. Dafür haben wir zuerst Skizzen über Erinnerungen von den Alten gesammelt, um Ideen zu finden.
Mein Ansatz stammt von der Skizze meiner Großmutter, Frau Xia. In den 1960er Jahren erlebte sie ihre Kindheit in einem kleinen Dorf Ostchinas. Sie hat immer in seinem Kopf das Bild von den Nachmittagen im Winter, wo sie und ihre große Familie um die Feuerstelle saßen und sich aufwärmten. Die Erinnerung hat mich sehr beeindruckt und Ich möchte diese Szene architektonisch rekonstruieren. Die Feuer-Hütte befindet sich im Norden vom Hof des Altenheims. Die Hütte schließt einen einfachen, ungeteilten und quadratischen Raum ein mit einer Feuerstelle in der Mittel. Die tragende Struktur wird auch symmetrisch und prägnant geplant. Ein Ring vom Vordach und der daruter stehende gepflasterte Boden bilden einen geschützten Zwischenraum. Die Fassade von der Feuer-Hütte wird durch die umschließenden Vorhängen gestaltet. Die halbdurchsichtigen Vorhängen bieten den Menschen einen verschwommenen Blick und eine flexible Möglichkeit der Benutzung: man kann nach Bedarf jederzeit die Vorhänge auf- oder zuziehen. Das Feuer ist eine archaische Quelle von Licht und Wärme. Ich hoffe, dass die Feuerstelle ein Erinnerungsort werden kann, indem sie die Menschen durch ihr Licht und ihre Wärme zur Hütte einlädt und ihnen eine heimelige Atmosphäre anbietet.
1
Plan
Grundriss
Plan
Schnitt
Plan
Ansicht
Modellfoto
Außenperspektive
Modellfoto
Innenperspektive Nacht