Next Level Triest

Professur
Landschaftsarchitektur und industrielle Landschaft
Projektarbeit

Ein räumliches Entwicklungskonzept für den Alten Hafen „Porto Vecchio“ in Triest auf Grundlage der Raumbildtheorie

Der „Porto Vecchio“ (dt.: Alter Hafen) von Triest gehört zu den bedeutendsten europäischen Hafenanlagen des 18. und 19. Jahrhundert. Mit der Verlagerung der Industrie zum neuem Hafen von Triest im Süden, verlor das Areal an wirtschaftlicher Relevanz. Durch die aktuelle Entscheidung der Hafenbehörde die Nutzung des Freihafens aufzugeben, gilt es jetzt einen Umgang mit den ehemals prächtigen, heute teils verfallenen Industriebauten der ehemaligen Donaumonarchie Österreich Ungarn zu erarbeiteten.
Aufbauend auf der Analyse der Problematik des Klimawandels und anhand von Flutsimulationen, beschäftigt sich der Entwurf mit dem Spannungsfeld zwischen Industriekonversion und Anforderungen eines steigenden Meeresspiegels, sowie mit Wetterextremen wie Starkregenereignisse und Hitze in Städten. Mithilfe der sogenannten Defend Strategie wird der Hafen für einen Meeresanstieg zu einer Hochwasserschutzzone ausgebaut. Der bewusste Erhalt der bestehenden Küstenlinie spielt mit einem sich durch die Gezeiten verändernden Bild.
Nach dem Vorbild der Raumbildtheorie des Soziologen Detlef Ipsen werden, um eine Wiederbelebung des Hafens zu erlangen, neue Raumverständnisse für das Areal erarbeitet. Anhand dieser, an die Bedürfnisse der modernen Gesellschaft angepassten Raumbilder, wird eine für die Stadtgesellschaft wieder nutzbare Fläche generiert.
Die Arbeit „Next Level Triest“ versteht sich als beispielhafter Entwurf einen Schritt in die Zukunft zu denken und eine Methodik zu entwickeln, um mit ehemaligen Hafenanlagen und deren Herausforderungen durch den Klimawandel umzugehen und gleichzeitig den Bedürfnissen einer modernen Gesellschaft gerecht zu werden.

Next Level Triest
Übersichtsplan
Universitäts Campus
ZoomIn
Universitäts Campus
Modellbild
Universitäts Campus
Modellbild
Urbanes Viertel
Modellbild
Urbanes Viertel - Kanal
Modellbild