Holzarchitektur für das Weingut Mayerhof

Professur
Entwerfen und Konstruieren
Projektarbeit

Tradition trifft Innovation. Die Erweiterung und Aktualisierung des pfälzer Weinguts optimiert bestehende Strukturen und Prozessabläufe und ergänzt diese programmatisch. Angemessene Interventionen im Zeichen regionaler Baukultur schreiben hier die traditionsreiche Geschichte des Weinbaubetriebes weiter und pflegen so dessen Fortbestand. Es wird ein regionales Markt- und Kulturangebot integriert, dass in Form einer Erzeugergemeinschaft die bestehende Hofstruktur des Familienbetriebs belebt und stärkt. Mit dem An- und Neubau der Produktions- und Logistikhalle aus Holz wird das Weingut zeitgemäß konkurrenzfähig.

Tradition trifft auf Innovation

Erste bauliche Strukturen des Hofguts sind seit Beginn des 19. Jahrhunderts dokumentiert. Seitdem hat sich der Ort und 18 weitere Kellereien um das Weingut herum entwickelt und es ist ein innerorts angesiedelter landwirtschaftlicher Betrieb mit großer Ackerfläche entstanden.

Das Weingut wird als Familienbetrieb in sechster Generation geführt und ist über die Pfalz hinaus weit bekannt nicht nur für seinen Wein, sondern auch für seine großen Weinfeste im Sommer. Vor 5 Jahren übernahm Felix Mayer als Jungwinzer von seinen Eltern die Verantwortung für das Weingut, um Produkt und Image neu zu denken. Seit Sommer 2018 arbeiten wir gemeinsam an einem Konzept für die Erzeugergemeinschaft Mayerhof. Inzwischen sind die ersten Partner gefunden und die Umsetzung als „5-Jahres-Projekt“ kann ab diesem Frühjahr beginnen. Die grundlegende Entwurfsthese besteht darin, den Gesamtauftritt des Weinguts, sein dazugehöriger Gastronomie- und Eventbereich, sowie die Erzeugergemeinschaft mit einer innovativen, aber angemessenen Architektursprache die regionale Identität und Winzertradition zu stärken und zu vermitteln. Produktionsabläufe sollen sichtbarer werden. Arbeitswege müssen effektiver gestaltet, zusammengelegt und praktikabler werden. Ziel ist es, die fortgeschrittene landwirtschaftliche Technik, sowie das über das letzte Jahrzehnt neu entstandene digitale Vermarktungssystem sinnvoll einzuarbeiten, um auch künftig konkurrenzfähig, aber auch identitätstreu zu bleiben.
Der Klimawandel hat auch diese Region über die letzten Jahre spürbar verändert, worauf im Entwurf eingegangen wird.
Das prominente Auftreten des Hofguts direkt an der deutschen Weinstraße verlangt einen sensiblen Umgang mit dem Eingriff in die noch unbebaute Umgebung. Der bestehende Weinberg spielt eine wichtige Rolle in der Setzung der neuen Volumina und verlangt ein Maximum an effektiven Flächennutzungskonzepten. Die benachbarte Kirche ist die ortsbauliche Dominante und sollte keineswegs in Konkurrenz zur neuen Bebauung stehen.
Selbst der Bedarf an ausreichenden Parkmöglichkeiten für bis zu 250 Eventgäste bei Großveranstaltungen ist berücksichtig. Der Schwerpunkt des Projekts liegt in der nachhaltigen und angemessenen Materialauswahl, die sich in Bestand und Neubauten widerspiegelt, und stellt bewusst einen Kontrapunkt zu mancherorts wenig ökonomischen und unangebrachten Neubauten dar.

Innovativer Holzbau an der deutschen Weinstraße in Asselheim
Außenraumperspektive Produktions und Logistikhalle
Einblicke ins Handwerk des Winzers "Von der Traube zum Wein"
Rahmenplan mit Produktionsablauf + Führungstour
Blickfang in der Probierstube, nachhaltiges Bauen im Bestand
Innenraumperspektive Vinothek Mayerhof
Die Festhalle kompletiert das Konzept der Erzeugergemeinschaft
Innenraumperspektive Eventgut Mayerhof
"Gesicht bei Nacht" ohne Licht funktioniert Architektur nicht
Lichtkonzept Modellfoto