Being Outside of Metaphor Is Like Being Outside of Gaia

Professur
Entwerfen, Umbau und Denkmalpflege
Projektarbeit

Im Studio „Spekulationen“ wurde spekuliert. Nicht mit Geld und auch nicht mit Immobilien, sondern mit Gedanken zu einer möglichen Zukunft, die anders ist als das Jetzt. Ausgangspunkt waren zeitgenössische, mitunter gewagte Thesen und Utopien von Denker*innen wie Sophie Lewis, Donna Haraway oder Rutger Bregman. Sie alle haben zunächst scheinbar wenig mit „Architektur“ am Hut – sofern man an der Oberfläche bleibt. Denkt man ihre Gedanken weiter, erscheinen sie jedoch ziemlich fruchtbar und relevant für uns Architekt*innen. Also haben wir aus ihnen Architektur gemacht (wenn Architektur mehr ist als das, was wir gebaut vor uns sehen).

Was wäre, wenn wir dem Gedanken von Donna Haraway folgen und wir das Zeitalter des Anthropozäns bereits hinter uns gelassen hätten? Wenn wir stattdessen im Chthuluzän leben würden, wo wir uns nicht als Individuen sehen, sondern als Symbionten, im ständigen „Mit-Werden“ mit anderen Arten? Wenn wir tatsächlich statt Kinder zu zeugen, uns mit anderen Arten verwandt machen würden? Würden wir dann nicht anders leben, anders wohnen, anders handeln?

Ein Film über das Zusammenleben.

Being Outside Metaphor Is Like Being Outside of Gaia
Filmstill
Being Outside Metaphor Is Like Being Outside of Gaia
Film