UNITY

Professur
Architectural Design and Participation
Projektarbeit

Das Projekt befindet sich in Jamestown, Accra. „Unity“ ist inspiriert von der schönen Küste und der Lebendigkeit der Stadt. Das Ziel des Projekts ist, den Gemeinschaftsgeist der Lokalen zu erhalten und zu einer modernen Nachbarschaft zu schmelzen. Pergolas, die das Hauptkonzept vom Design sind, sollten nicht nur jeden Raum auf dem Gelände definieren und Schatten bieten, aber auch die modularen Wohnungseinheiten mit einer einheitlichen Gemeinschaft verbinden. Die Wohnungen sind mit jedem anderen flexibel kombiniert und die Zirkulation wird von Plattformen erreicht. Auf diese Weise wächst das Projekt sowohl in horizontaler als auch in vertikaler Richtung. Dieses Nachbarschaftskonzept spiegelt das Chaos in der Stadt in einem moderneren und organisierteren Design wider, ohne den Gemeinschaftsgeist zu beeinträchtigen.

Das Projekt „Unity“ unterteilt den Standort in 3 Hauptfunktionszonen. Gegenüber der Straße befindet sich ein massives Gebäude mit Sportfunktion, das auch zur Privatsphäre der Einheiten beiträgt. Es ergänzt die größeren Gebäude auf der anderen Straßenseite. Dieses Gebäude umfasst eine Registrierungslobby, Toiletten und einem Café im Erdgeschoss, einen Sportplatz mit Umkleidekabinen und Duschen im ersten Stock und einen weiteren Sportplatz mit Tribünen auf der Dachterrasse. Der Eingang zum Gelände befindet sich hinter diesem Gebäude.
Die zweite Zone ist eine zentrale Öffnung auf dem Grundstück mit einem überdachten Boxbereich, der die Ausübung des Lieblingssports in Accra unterstützt.
Die dritte Zone ist ein großartiger Ort am Meer zum Essen, Kochen und Feiern. Ein Lebensmittelgeschäft im Essbereich steht für mögliche Lebensmittelbestellungen zur Verfügung. Ein Lebensmittellager ersetzt eine der Wohnungen im Erdgeschoss, um eine geschlossene Küche mit Schiebefenster zu schaffen, so dass ein Austausch beim Kochen mit der Außenseite möglich ist. Der Weg unter den Pergolen soll die Menschen vom Eingang zu diesem Platz führen, der das Herzstück des Projekts sein sollte. Ein einstöckiges Café befindet sich am Ende des Grundstücks direkt am Meer. Das Gebäude ist so angelegt, dass die Hälfte davon mit einer Dachterrasse offen ist. Es ist ein Ende des Grundstücks und gleichzeitig eine Öffnung zum Meer. Dieses Gebäude ergänzt auch das Sportgebäude am Eingang, während es durch seine skulpturale und grundlegende Form im Kontrast steht und den Blick auf das Meer zum Protagonisten macht.
Die Wohneinheiten, die zwischen diesen Zonen wachsen, sind in kleinen, mittleren und großen Formen entwickelt. Die Wohnungen sind flexibel miteinander kombiniert, so dass die Option für mehrere Wohnungen durch verschiedene Kombinationen möglich ist. Die Zirkulation zwischen den Einheiten erfolgt über Plattformen im Erdgeschoss und im 1. Stock. Diese Plattformen sollten auch Freizeitaktivitäten als Nutzfläche mit schönem Blick auf das Meer bieten. Das Zentrum der Zirkulation ist immer mit Pergolen gestaltet, so dass der Raum unter den Pergolen bei Sonnenlicht eine hohe Qualität bietet. Die Pergolen auf der Meerseite können alternativ mit Textilien für zusätzlichen Schatten bedeckt werden.
Im Erdgeschoss befinden sich zwei Hauptgebäudeformen: Die erste enthält eine kleine, mittlere und große Wohnung. Die zweite enthält drei M-Wohnungen. Im zweiten Stock gibt es Terrassen mit Pergolen und nur kleine Apartments befinden sich hier. Die natürliche Belüftung der Wohnungen erfolgt durch Querlüftung. Eine perforierte Decke und ein Lüftungsraum unter dem Dach erlaubt Kühlung im 2.OG von jeder Gebäudeeinheit.

UNITY
Kochen, Essen und feiern am Meer
Lageplan
Aufteilung auf dem Grundstück
Axonometrie
Esplosionszeichnung des Grundstücks
Diagramm
Axonometrische Zeichnung von Wohnungen
Schnitt
Längschnitt
Ansicht
Zirkulationsverbindung zwischen Einheiten