ABOVE THE ACTION

Professur
Architectural Design and Participation
Projektarbeit

DAS ZIEL DES STUDIOS „MIX IT UP“ IST ES, EIN MEHRSTÖCKIGES GEBÄUDE ZU ENTWERFEN, DAS VERSCHIEDENE FUNKTIONEN ERFÜLLT: ES BIETET WOHNUNGEN, DIE FÜR GHANAISCHE FAMILIEN GEEIGNET SIND; ES BIETET RAUM FÜR KOMMERZIELLE NUTZUNGEN WIE GESCHÄFTE UND RESTAURANTS; ES ERGÄNZT DIE BISHERIGEN NUTZUNGEN DURCH EIN GEMEINSCHAFTSPROGRAMM, Z.B. SPORTANLAGEN.
DAS KLIMA SÜDLICH DER SAHARA UND DIE LAGE DES PROJEKTS IN EINER LEBENDIGEN GROßSTADT WERDEN ZU STANDORTSPEZIFISCHEN ENTWÜRFEN FÜHREN. ES WERDEN INTELLIGENTE LOW-TECH-LÖSUNGEN GESUCHT, UM DEN ENERGIEVERBRAUCH SO GERING WIE MÖGLICH ZU HALTEN.

MEIN ZIEL IN DIESEM PROJEKTS WAR ES, EINEN RAUM ZU SCHAFFEN, DER SOWOHL DEN BEWOHNERN DES GEBÄUDES ALS AUCH DEN EINWOHNERN VON JAMESTOWN NUTZT. DIE ANALYSE DER UMGEBUNG BESTÄTIGTE, DASS JAMESTOWN EIN CLUSTER VON EINZIGARTIG LEBENDIGEN UND MULTIFUNKTIONALEN RÄUMEN IST. IN ANBETRACHT DER TATSACHE, DASS DIE SEKUNDÄRE FUNKTION DES GRUNDSTÜCKS FRÜHER EIN FUSSBALLFELD WAR, BESCHLOSS ICH, IM ZENTRUM DES PROJEKTS EINEN MULTIFUNKTIONALEN RAUM ZU SCHAFFEN, DER HAUPTSÄCHLICH SPORTLICHEN AKTIVITÄTEN GEWIDMET IST. DIE FORM DES PROJEKTS IST SO GEWÄHLT, DASS DIE MENSCHEN HINEINGEFÜHRT WERDEN, INDEM DAS MEER EINGERAHMT WIRD UND IM ERDGESCHOSS STETS SICHTBAR IST, WAS ENTLANG DER HAUPTSTRASSE SONST NICHT MÖGLICH IST. DIE OFFENE ATMOSPHÄRE DES ERDGESCHOSSES STEHT IM KONTRAST ZU EINER STÄRKER UMGEBENEN ATMOSPHÄRE FÜR DIE BEWOHNER IN DEN OBEREN STOCKWERKEN, WAS EIN GEFÜHL DER GEMÜTLICHKEIT UND INTIMITÄT ERZEUGT. DIES WIRD DURCH BRÜCKEN ERREICHT, DIE DIE HAUPTGEBÄUDE MITEINANDER VERBINDEN UND, GANZ GEMÄSS DEN GHANAISCHEN TRADITIONEN, AUCH ALS GEMEINSCHAFTSRÄUME FÜR DIE BEWOHNER GENUTZT WERDEN. BEI DIESEM ENTWURF WERDEN AUCH PASSIVE KONZEPTE WIE NATÜRLICHE KÜHLUNG UND VERSCHATTUNG GROSSER FLÄCHEN EINGESETZT.